Ausstellung

"Macht die Tür auf!"

Foyer Regionalhaus Adolph Kolping (1. Etage)
Foyer Regionalhaus Adolph Kolping (1. Etage)
 
Eine der „Türen“ der Ausstellung: Blick auf das Leben. Symbole helfen zur Klarheit.
Eine der „Türen“ der Ausstellung: Blick auf das Leben. Symbole helfen zur Klarheit.

Unter diesem für ein Gefängnis sehr aussagekräftigen Titel haben Inhaftierte Bilder von Türen gezeichnet, die für sie eine große Bedeutung haben. Oftmals stand ihnen dabei ihre Haftraumtür Modell, aber nicht nur die. Zugleich skizzierten sie in einer weiteren Zeichnung den Raum vor, bzw. hinter ihrer „Tür“. Die Rahmen für diese Zeichnungen hat die Übungswerkstatt Holz der JVA Kassel 1 gefertigt. Sie bestehen in der Tat aus einer kleinen Tür, in welche die Zeichnung eingeschoben ist. In beiden Anstalten wurden die bereits fertigen Arbeiten in kleinen „Werkausstellungen“ gezeigt und innerhalb des Hauses von Wohn- und Freizeitgruppen besucht.

Nunmehr ist die Ausstellung mit 30 dieser „Türen“ bis 15. April 2019 im Gebäude des Katholischen Kirchengemeindeverbandes („Regionalhaus Adolph Kolping“) in der Kasseler Innenstadt zu sehen. Danach können sowohl die komplette Ausstellung, als auch die „leeren“ Türelemente entliehen werden - letztere, um in der eigenen JVA ein ähnliches Projekt zu starten.

Ankündigung Werkausstellung in der JVA Kassel 2, September 2018
Ankündigung Ausstellung im Kolpinghaus Kassel, bis April 2015
 

So finden Sie zum Regionalhaus Adolph Kolping:

Zum Schluss: Ein Brief mit lauter Fragen...

 

Ausstellung 2018 "Macht die Tür auf" - Faltblatt zum Herunterladen

 

Ausstellung 2010 "In gesiebter Luft" ausleihen...

 

Postkarte